Durchführung garantiert Leserreise

STERNENHIMMEL ÜBER CHILE & BOLIVIEN

Faszination Astronomie

Bereits zum fünften Mal begleitet Claude Nicollier eine Reise nach Chile und Bolivien. Gemeinsam mit ihm besuchen wir die eindrücklichsten Naturschönheiten der beiden Länder, wie die Sonneninsel im Titicacasee, den Lauca-Nationalpark und die riesigen Salzwüsten von Uyuni und Atacama. Die Höhepunkte dieser Reise bilden jedoch die exklusiven Besuche der beiden Observatorien ALMA und Paranal, welche uns einen einzigartigen Einblick in astronomische Forschungsprojekte ermöglichen.

FACTS & FIGURES
  • Claude Nicollier
    Experte
  • 16 Tage
    Dauer
  • 12-20
    Teilnehmer
  • 13'780.-
    Preis ab (CHF)

Claude Nicollier: Die Atacama-Wüste im Norden von Chile ist extrem trocken und die hohe Anzahl an klaren Tagen und Nächten ist aussergewöhnlich. Entsprechend hat dieser Teil unseres Planeten die grösste Dichte an erstklassigen astronomischen Beobachtungseinrichtungen, wie z.B. das „Atacama Large Millimeter / Submillimeter Array (ALMA)“, welches die kalte Materie – hauptsächlich Gas und Staub – von einem 5‘000 Meter hohen Plateau aus untersucht. Das „Very Large Telescope (VLT)“ am Mount Paranal nahe der Pazifikküste ist das höchstentwickelte optische Instrument der Welt. In der Nähe des „VLT“ wird zu dieser Zeit ein riesiges Teleskop gebaut, das „Extremely Large Telescope (ELT)“, mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser! Ein echter Riese, der in der Lage sein wird, weit entfernte Objekte im Universum zu erkennen und Exoplaneten in noch nie dagewesenen Details zu untersuchen.

Diese Background Tours Reise wird uns interessante Führungen durch ALMA und Paranal ermöglichen, uns aber auch die beeindruckende Schönheit der bolivianischen Hochanden und der chilenischen Atacama-Wüste enthüllen.

REISEDATEN
  • Sa 21 Sep - So 06 Okt 2019 (16 Tage) ab 13’980.-
PREISE / ZUSCHLÄGE
  • Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 13'980.–
  • Preis pro Person im Doppelzimmer für Inhaber LZ AboPass CHF 13'780.–
  • Zuschlag für Einzelzimmer CHF 1'410.–
Highlights

«Atacama Large Millimeter Array – das derzeit grösste boden-gebundene Astronomie-projekt»

ALMA ESO Jose Francisco Salgado

«Uyuni-Salzwüste und Besuch von Incahuasi, bekannt für die bis zu 10m hohen Kakteen»

Incahuasi Uyuni

Vorgesehenes Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Diptherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A. Bitte kontaktieren Sie für genaue Informationen Ihren Haus- bzw. Tropenarzt.
  • TRANSPORT: 4x4 Geländewagen, Kleinbus, Inlandsflug, Boot
  • WÄHRUNG: Die Währung in Chile ist der „Chilenische Peso (CLP)“, in Bolivien der „Bolivianische Boliviano (BOB)“. Empfohlen zur Mitnahme: neue USD in bar. EC- / Kreditkarten werden in grösseren Städten meist akzeptiert.
  • TEMPERATUR: Das Aufkommen an Niederschlägen ist im Norden von Chile und in Bolivien relativ gering, die Region gilt als eine der trockensten weltweit. Die besuchte Gegend ist in z.T. grossen Höhen und starke Temperaturschwankungen von Tag und Nacht sind normal (nachts zwischen -5 und 5° C, tagsüber zwischen 15 und 25° C).

  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Unterkunft in teilweise einfachen Hotels sowie guten bis sehr guten Mittelklassehotels
  • Vollpension (z.T. Lunchbox)
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung durch Claude Nicollier
  • Zusätzliche Schweizer Reiseleitung ab Zürich / bis Santiago de Chile (Tag 15)
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen

  • Bahnfahrt 1. Klasse Wohnort/Grenze – Flughafen Zürich – Wohnort/Grenze

Reisen in grosse Höhen sollten in jedem Fall mit einem gesunden Herz und einem stabilen Kreislauf unternommen werden. Der Reiseverlauf ist so gestaltet, dass eine genügende Akklimatisation am Anfang der Reise eingerechnet ist. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Bitte beachten Sie, dass Sie für den Besuch von ALMA vor Ort einen Gesundheitscheck bestehen müssen.

Unverbindliche Anfrage