Tierreise

SIMBABWE

Simbabwe – Sambesi und Hausboot auf dem Kariba-See

Eine Tour auf dem Sambesi-Strom und dem Kariba-See. Von Harare, der Hauptstadt Simbabwes, geht es nach der Landung zu einer nahe gelegenen Lodge in der Wildnis. Am Folgetag bekommen wir, auf der Fahrt zum Sambesi, etwas vom Alltag des von den Diktatoren Mugabe und Mnangagwa drangsalierten Landes mit: verlassene Farmen, deren Territorien jetzt verbuschen. Dann, schlagartig, ein anderes Bild: der grossartige Strom. Wir fahren mit einem Schnellboot zu einer sehr schönen Lodge im Mana Pools Park, und von dort aus unternehmen wir am Folgetag Ausfahrten und / oder Wanderungen in der Wildnis. Den Hauptteil unserer Tour bildet die Fahrt mit einem erstklassigen Hausboot auf dem 290 km langen Karibasee, mit Land-Ausflügen im Matudusadona Park und dem Besuch eines Fischerdorfs. Und danach geht’s nach Victoria Falls. Im Juni sind die Wasserfälle besonders imposant. Und die Landschaft rund herum ist bezaubernd schön.

FACTS & FIGURES
  • Erich Gysling
    Experte
  • 13 Tage
    Dauer
  • 14-18
    Teilnehmer
  • 9490.–
    Preis ab (CHF)

Erich Gysling: "Vielleicht fragen Sie sich zunächst: Kann, soll man Simbabwe, das unter der Herrschaft Mugabes und des Nachfolgers Mnangagwa ächzt, wirklich besuchen? Ich meine: Ja. Oder sollen wir durch unseren inneren Protest gegen die Autokraten auch noch die Bevölkerung abstrafen? Wir, dass heisst Background Tours, reisen so lange auch in „Problemländer“, so dass wir als mitreisende Experten, Ihnen realitätsbezogen die Hintergründe schildern können. In den Jahren 2018 und 2019 führten wir diese Tour bereits durch – und staunten jedes Mal, dass die touristische Infrastruktur, allen Widrigkeiten zum Trotz, weiterhin erstklassig ist.
Auch dass die Natur um den Kariba-Stausee noch immer intakt ist, grenzt an ein Wunder – oder besser: an eine Vermischung politischer, wirtschaftlicher und ökologischer Faktoren. Der Sambesi wurde ab 1955 aufgestaut – man siedelte 57‘000 Menschen um. Als das Wasser stieg, wurden zehntausende Tiere eingefangen und ebenfalls umgesiedelt. Dann bildete sich allmählich der riesige See, welcher wie ein Meer wirkt, wenn man ihn befährt. 
Also geniessen wir das, was wir unterhalb des Kariba-Sees, auf dessen Oberfläche und an dessen Randzonen erleben können! Wir helfen durch unsere Reise-Investition auch, den Menschen in der betreffenden Region den Alltag ein wenig erträglicher zu gestalten. Ich kann Ihnen versprechen, dass es ein unvergessliches Afrika-Erlebnis wird. "

REISEDATEN
  • Mo 15 Jun - Sa 27 Jun 2020 (13 Tage) ab 9’490.-
PREISE / ZUSCHLÄGE
  • Preis pro Person in Standard Kabine CHF 9'490.–
  • Zuschlag für Standard Kabine zur Einzelnutzung CHF 3'520.– (Beschränkte Anzahl verfügbar)
Highlights

«Ein Chamäleon im Matusadona Nationalapark»

Matusadona Nationalpark Chamaeleon Sambia

«Abendstimmung auf dem Sambesi Fluss»

Flusspferde in der Abendsonne im Sambesi Fluss

Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für Simbabwe ist erforderlich. Sie erhalten dieses vor Ort bei der Einreise.
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A sowie ein Malaria-Notfallmedikament/Prophylaxe
  • TRANSPORT: Boot, Geländefahrzeug
  • WÄHRUNG: In Simbabwe ist der US-Dollar (USD) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: neue USD in bar. Bargeld abheben ist derzeit nicht möglich. Kreditkarten werden vereinzelt akzeptiert.
  • TEMPERATUR: Simbabwe hat ein subtropisches bis tropisches Klima. Eine nahezu regenlose Trockenperiode herrscht zwischen April/Mai bis August mit sonnigen Tagen und angenehmen Tagestemperaturen zwischen 15 – 25°C. In den Monaten Juni und Juli kann es in den Nächten recht kühl werden.

  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Unterkunft: 5 Übernachtungen auf einem Hausboot und 5 Übernachtungen in guten Lodges
  • Vollpension
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Erich Gysling
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Visumgebühren
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.