OMAN

SULTANAT ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE

Schon im Altertum war Oman eine begehrte Region: Kupfer wurde gefördert und nach Mesopotamien verhandelt. Auf der Weihrauchstrasse, die in Oman ihren Anfang nahm, kam Weihrauch nach Ägypten und Mesopotamien, später auch zu den Römern. Oman wurde auch als Land der Seefahrer bekannt, soll doch Sindbad omanischer Herkunft sein. Omanische Seefahrer segelten an die Küsten Ostafrikas, nach Indien und China, brachten Waren mit, die gerade in Europa gefragt waren. In der Neuzeit garantiert vor allem Erdöl finanzielle Einnahmen, die eine allseitige Entwicklung des Landes ermöglichen, aber unter weitgehender Bewahrung traditioneller und kultureller Werte.

FACTS & FIGURES
  • 13 Tage
    Dauer
  • 10-16
    Teilnehmer
  • 7'980.–
    Preis ab (CHF)
  • Heiner Walther
    Experte

Heiner Walther: Oman zu bereisen, wird von vielen Besuchern als etwas Besonderes empfunden. Im Norden sind es die traditionellen Wochenmärkte, aber auch die imposanten Festungen ─ letztere Zeugen von einer turbulenten Vergangenheit ─ die immer wieder begeistern. Andererseits wechseln bunte, faszinierende Landschaften, in die oftmals fruchtbare Wadis mit reichlicher Wasserzufuhr eingebettet sind, mit wüstenartigen Regionen ab.

Im Südwesten Omans, in der Provinz Dhofar, treffen wir nicht nur auf eine völlig andere Landschaft, sie ist zugleich die Heimat der legendären Weihrauchbäume, deren Harz die drei Weisen einst mit nach Palästina gebracht haben sollen. Noch heute wird es bei vielen Gelegenheiten genutzt. Und die Menschen? Von ihnen sind die Reisenden immer wieder begeistert. Freundlichkeit und Gastfreundschaft sind überall anzutreffen. Und noch etwas ist typisch für Oman: Es ist ein sicheres Land. Religiöser Extremismus ist unbekannt, Kriminalität (fast) null, gleichzeitig aber Prosperität allerorts, bei Wahrung der traditionellen und kulturellen Identität. Herzlich willkommen in Oman!

REISEDATEN
  • Di 15 Okt - So 27 Okt 2019 (13 Tage) ab 7’980.-
PREISE / ZUSCHLÄGE
  • Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 7'980.–
  • Einzelzimmerzuschlag CHF 1'550.–
  • Kleingruppenzuschlag (8-9 Personen) CHF 760.–
  • Kleingruppenzuschlag (6-7 Personen) CHF 1'160.–
Highlights

«Grosse Sultan-Qaboos-Moschee»

alt test

«Oasenstadt Nizwa ─ ihre Festung gilt wegen ihren kunstvoll bemalten Holzdecken als schönstes Baudenkmal des Landes.»

Nizwa in Oman

Vorgesehenes Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Der Reisepass darf keinen Sichtvermerk „Israel“ enthalten. Ein Visum für Oman ist erforderlich. Wir holen dieses für Sie ein.
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A
  • TRANSPORT: Kleinbus, 4x4 Geländewagen, Schiff, Inlandsflug
  • WÄHRUNG: Die Währung in Oman ist der "Omani Rial (OMR)". Sie kann mit USD, CHF und EUR überall problemlos bar eingetauscht bzw. mit internationalen Kreditkarten an Bankomaten erworben werden. Kreditkarten werden auch in den Hotels, vielen Restaurants und Geschäften akzeptiert.
  • TEMPERATUR / KLEIDUNG: Temperaturen zwischen 22 bis 35°C. In den Küstenregionen ist die Luftfeuchtigkeit relativ hoch. Typisch für die Wüstengebiete sind die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Bei der Kleidung ist auf die islamische Bevölkerung Rücksicht zu nehmen.

  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Übernachtungen in guten Mittel- bis Erstklasshotels, 1 Übernachtung im Wüstencamp
  • Halbpension, ausser an Tag 3 Vollpension mit Picnic-Lunch, Tag 8 und 10 Vollpension
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Heiner Walther
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Visum Oman
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.

Unverbindliche Anfrage