MYANMAR

ZWISCHEN TRADITION UND UMBRUCH

Myanmar, über Jahre abgeschottet und sanktioniert, erlebt auf dem Weg in die Demokratie viele Erfolge, aber auch grosse Rückschläge. Die Vielfalt der ethnischen Völker verlangt nach Autonomie, bei der es der Regierung nur mit Schwierigkeiten gelingt, das Land zusammenzuhalten. Findet Myanmar auch das Gleichgewicht eines nachhaltigen Tourismus? Nebst den kulturellen Schönheiten, die das Land bietet, werden wir auch versuchen, die Leute von Myanmar kennenzulernen und zu verstehen, wie sie am Fortschritt teilhaben möchten. Die Freundlichkeit und Offenheit der Burmesen werden uns dabei täglich begegnen.

FACTS & FIGURES

  • Thomas Fisler
    Experte
  • 15 Tage
    Dauer
  • 10-16
    Teilnehmer
  • 6'680.–
    Preis ab (CHF)

Thomas Fisler: "Im Jahr 2008 wurde das Delta von Myanmar von einem Zyklon heimgesucht, der eine Verwüstung mit 130’000 Toten und fast 3 Millionen Menschen ohne Lebensgrundlage hinterliess. Das war das Myanmar, in dem mir die DEZA die Verantwortung übergab, humanitäre Hilfe aus der Schweiz zu ermöglichen und ein Wiederaufbauprojekt durchzuführen. Aus dieser ersten Zeit wurde es für mich ein Engagement von fünf Jahren, während dem mir die Leute ans Herz wuchsen. Diesen politischen Wandel mitzugestalten und gleichzeitig zu erleben, wie aus meinem kleinen Bürotisch im Hotelzimmer die Schweizer Botschaft entstand, waren Prozesse, die ich nie vergessen werde. Unvergesslich bleiben auch die Begegnung mit Aung San Suu Kyi kurz nach ihrer Entlassung aus dem Hausarrest sowie die Treffen mit dem vormaligen Präsidenten Myanmars. Einprägsam waren aber auch die vielen Begegnungen in den Dörfern. 2019 stand ich schliesslich ein weiteres Mal für ein Jahr im Einsatz der humanitären Hilfe, dieses Mal auf der Seite in Bangladesch, um den 800’000 Rohingya Flüchtlingen ein Überleben zu ermöglichen. Alle diese Erfahrungen und ein kleines Engagement in einer privaten NGO bleiben für mich Gelegenheiten, mein Wissen über Myanmar auch in Zukunft zu erweitern. Im Rahmen dieser Studienreise möchte ich Ihnen sowohl die Schönheit als auch die Widersprüchlichkeit dieses faszinierenden Landes näherbringen."

REISEDATEN

  • Sa 13 Nov - Sa 27 Nov 2021 (15 Tage) ab 6’680.-

PREISE / ZUSCHLÄGE

  • Preis pro Person CHF 6'680.–
  • Einzelzimmerzuschlag CHF 1'210.–
  • Kleingruppenzuschlag (8 - 9 Personen) CHF 240.–
  • Kleingruppenzuschlag (6 - 7 Personen) CHF 740.–
  • Optionaler Ballonflug über Bagan an Tag 5 CHF 400.–

Die genauen Flugtarife für diese Reise sind noch nicht bekannt. Daher sind Preisänderungen möglich.

Highlights

«Bagan – in einer unwirklich anmutenden Steppenlandschaft stehen rund 2‘000 Tempel und Pagoden»

Bagan

«Die Kultur und Lebensart verschiedener Stämme auf Augenhöhe kennenlernen»

Kayan Kind

«Inle See – Einbeinruderer, Pfahldörfer und Handwerkskunst»

Einbeinruderer am Inle See

Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für Myanmar ist erforderlich. Wir holen dieses für Sie ein.
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A
  • TRANSPORT: Bus, Zug, Inlandsflug, Boot
  • WÄHRUNG: Die Währung in Myanmar ist der "Kyat (MMK)". Empfohlen zur Mitnahme: neue USD in bar. EC- / Kreditkarten werden nur selten akzeptiert.
  • TEMPERATUR: Im November herrscht in Myanmar Trockenzeit und es ist für gewöhnlich sehr sonnig. In den tieferen und mittleren Lagen herrscht ein tropisch-heisses Klima mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 25 und 30°C. In den höheren Lagen kann es 5 – 10°C kühler sein.

  • Linienflüge in Economy-Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Visagebühren und -einholung
  • Vollpension, ausser Mittagessen an Tag 2 und 14
  • Unterkunft in sehr guten Mittel- bis Erstklasshotels
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung durch Thomas Fisler ab/bis Zürich
  • Lokale deutschsprechende Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich-Kloten und zurück.

Weitere Reisen