©Martin Bucher
©Martin Bucher
©Martin Bucher
©Martin Bucher
©Martin Bucher
Durchführung garantiert Tierreise

ZOOREISE NACH KENIA

FASZINIERENDE NATUR IM EINZIGARTIGEN LEWA

Unsere Safari führt durch eindrückliche Landschaften mit einer grossen Artenvielfalt. Bereits am Lake Naivasha fällt uns auf, wie nahe sich Menschen und Tiere begegnen. Der stetige Druck der wachsenden Bevölkerung, sowie die professionelle Wilderei fordern die Naturschutzverantwortlichen vor Ort täglich. Im Lewa Wildlife Conservancy, einem privaten Reservat, seit 1998 durch den Zoo Zürich finanziell unterstützt, treffen wir die Leute, welche den Nashornschutz in Kenia revolutionierten. Wir blicken hinter die Kulissen dieses Erfolgsmodells von zeitgemässem und nachhaltigem Naturschutz und geniessen unvergessliche Tierbegegnungen.

FACTS & FIGURES

  • Martin Bucher
    Experte
  • 15 Tage
    Dauer
  • 10-12
    Teilnehmer
  • 11'250.–
    Preis ab (CHF)

Martin Bucher: "Es gibt sie noch, die Schönheit und Artenvielfalt in Kenia – heute etwas in Vergessenheit geraten nach dem Reiseboom vor vielen Jahren. 
1976 reiste ich das erste Mal nach Ostafrika und der Reisevirus zum Kontinent hatte mich schon bald im Griff. Weit über 30 Reisen in diese Region sind in der Zwischenzeit dazugekommen, mit ihnen sind auch Kontakte zu spannenden Personen entstanden, welche sich an vorderster Front für den Naturschutz einsetzen.
Noch heute ist Kenia für den Naturliebhaber ein Geheimtipp und eine Oase von Fauna und Flora. Oberhalb des Äquators, im Lewa Wildlife Conservancy, dem ersten privaten Nashornschutzgebiet in Kenia, begann vor 37 Jahren eine Erfolgsgeschichte für die Nashörner. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung entstand hier eine Zusammenarbeit, welche sich heute als Musterbeispiel von Naturschutz im Kontinent Afrika etabliert hat. Seit 6 Jahren ist Lewa frei von der Wilderei – gegenüber anderen Staaten in Afrika ist das einzigartig. Neuste Technologien sind im Einsatz, unterstützt auch vom Zoo Zürich helfen sie dem Naturschutz in Kenia, sich in der ersten Reihe zu behaupten.
Ich freue mich darauf, Ihnen Lewa und die Personen, welche sich vor Ort so erfolgreich für den Schutz der Nashörner einsetzen, persönlich vorstellen zu dürfen. Eine unvergessliche Reise mit eindrücklichen Tier-Mensch-Begegnungen erwartet uns."

REISEDATEN

  • Fr 01 Okt - Fr 15 Okt 2021 (15 Tage) ab 11’250.- (letzte Plätze)

PREISE / ZUSCHLÄGE

  • Preis pro Person CHF 11'250.–
  • Einzelzimmerzuschlag CHF 1'960.–

Highlights

«Die Chancen stehen gut, im Lake Nakuru-Nationalpark Leoparden anzutreffen»

Leopard
©Martin Bucher

«Heute leben über 600 Spitzmaulnashörner in Kenia»

Spitzmaulnashorn in Lewa
© Martin Bucher

Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass mit mindestens 2 freien Seiten, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für Kenia ist erforderlich. Wir holen dieses für Sie ein.
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Gelbfieber, Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A, Malaria-Prophylaxe 
  • TRANSPORT: Geländewagen
  • WÄHRUNG: Die Währung in Kenia ist der "Kenia-Schilling (KES)". Kreditkarten werden in grösseren Hotels und Geschäften in der Regel akzeptiert. An einigen Geldautomaten kann mit der Kreditkarte oder der EC-Karte Geld bezogen werden.
  • TEMPERATUR: Temperaturen im Oktober im Hochland durchschnittlich bei 25°C tagsüber und 10°C in der Nacht. Es ist mit etwas Niederschlag zu rechnen.

  • Flüge in Economy-Klasse inkl. Taxen und Gebühren 
  • Unterkunft in gutem Mittelklassehotel in Nairobi, in guten Lodges in Naivasha und Nakuru, in sehr guten Lodges in Lewa und Borana
  • Vollpension, Mittagessen teilweise in Form von Lunchpaketen, Tag 14 Halbpension
  • Alle Transfers, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Transport in 4x4 Safari Landcruisern
  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung durch Martin Bucher ab/bis Zürich
  • zusätzliche örtliche Guides
  • Parkgebühren Nakuru und Naivasha
  • Conservation Fees Lewa und Borana
  • Visagebühren
  • grössere Trinkgelder (für Fahrer/Guides)
  • Unterstützung der Lewa Wildlife Conservancy und des Zoo Zürich mit je CHF 500.00 

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich-Kloten und zurück.