© Martin Bucher
© Martin Bucher
© Martin Bucher
Tierreise

NATIONALPARK DER SCHWEIZ

Die „Big Five“ im Schweizerischen Nationalpark

Warum auch in die Ferne schweifen, wenn wir die Möglichkeit haben, quasi vor der Haustüre unsere „Grossen“ aufzuspüren und zu beobachten?
Während der viertägigen Studienreise im Engadin bringt uns Martin Bucher die Tierwelt im Nationalpark näher. Wir lernen mehr über die „Big Five“ der Alpen – das sind Steinbock, Murmeltier, Steinadler, Bartgeier und Gämse – und erfreuen uns an den diversen Beobachtungen. In Anlehnung an die „grossen Fünf“ von Afrika, wo Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard deren Vertreter sind, verstehen wir bald, weshalb Wildtiere, sei es in der Schweiz oder in Afrika, in unserer wachsenden Gesellschaft kaum mehr Platz finden.

 

FACTS & FIGURES

  • Martin Bucher
    Experte
  • 4 Tage
    Dauer
  • 10-12
    Teilnehmer
  • 1240.–
    Preis ab (CHF)

Martin Bucher: Der 1914 gegründete Schweizer Nationalpark ist der erste seiner Art in Europa. Mit der grossartigen und vielfältigen Kulisse bietet der Park nicht nur dem Besucher eine Auswahl an variablen Landschaften, diese Nischen werden auch von den einheimischen Wildtieren geschätzt und genutzt. Unsere Reise fällt in eine spannende Jahreszeit: In dieser ruhigen Zeit sind viele Tierbeobachtungen möglich, insbesondere Vögel sind auf Grund ihres Brutverhaltens sehr aktiv.
In dieser Gegend wurden die ersten Bartgeier angesiedelt: Jungtiere, welche aus verschiedenen Tierparks und Zoos stammten, unter anderem auch aus Goldau, fanden hier eine neue Heimat. 1986 startete die Schweiz ihren Beitrag zum Bartgeieransiedlungsprogramm. Bis heute ist dieses erfolgreiche und nachhaltige Projekt aktiv, auch in diesem Jahr konnten Nachzuchten von Bartgeiern in der Schweiz nachgewiesen werden. Hoffen wir, dass die Jungvögel es schaffen, ihren ursprünglichen Lebensraum – die Alpenregion – weiterhin zu bewohnen. 
1913 wurde der letzte Bartgeier in den Alpen abgeschossen, die grossen Greifvögel konnten danach nur noch in den Tierparks bestaunt werden. Dieses Beispiel zeigt auf, dass Tierparks und Zoos heute einen wichtigen Einfluss fürs Verständnis für beinahe ausgestorbene Tierarten bei uns Menschen haben. Insbesondere leisteten diese Institutionen einen unbezahlbaren Beitrag zur Arterhaltung des grössten Greifvogels der Schweiz – des Bartgeiers, König der Lüfte.

 

REISEDATEN

  • Mo 28 Jun - Do 01 Jul 2021 (4 Tage) ab 1’240.-

PREISE / ZUSCHLÄGE

  • Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 1240.–
  • Einzelzimmerzuschlag  CHF 130.–

Highlights

«Besuch im Tierpark Goldau, welcher sich seit 1995 an der Wiederansiedlung von Bartgeiern im Alpenraum engagiert»

«Ausflug in das Val Trupchun, ein Eldorado für Tierbeobachter»


Reiseprogramm


  • 3 Übernachtungen im Hotel Baer & Post 3* in Zernez
  • Transfer Tierpark Goldau – Zernez
  • Halbpension
  • Begleitung, Vortrag und Inputs durch Martin Bucher
  • Führung im Tierpark Goldau, inklusive Mittagessen
  • Dorfführung in Zernez
  • Privater Guide an Tag 2 und 3 im Nationalpark
  • Privater Guide an Tag 4 zum Thema Alpenflora
  • Transfers zu den Wanderungen im Nationalpark

  • Anreise nach Goldau und Abreise ab Zernez
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Mahlzeiten und Leistungen

Weitere Reisen