MALTA, SIZILIEN UND TUNESIEN

IM HERZEN DES MITTELMEERES

Der kulturelle Austausch zwischen dem nördlichen und südlichen Ufer des Mittelmeerraums war nirgendwo so intensiv wie in der Region zwischen Malta, Sizilien und Tunesien. Auf unserer Studienreise spüren wir diesen Zusammenhängen nach: In der Architektur, Kunst und Sprache, aber auch in der Küche und in Alltagstraditionen. Auf den beiden Inseln und anschliessend in Tunesien besichtigen wir einige der bedeutendsten Kulturdenkmäler, fahren durch ausnehmend schöne Landschaften und übernachten in ausgewählten und exklusiven Unterkünften – darunter umgebaute Landsitze oder Stadtpaläste. 

FACTS & FIGURES

  • Beat Stauffer
    Experte
  • 14 Tage
    Dauer
  • 12-16
    Teilnehmer*innen
  • 7'980.–
    Preis ab (CHF)

Beat Stauffer: "Was haben Tunesien, Malta und Sizilien gemeinsam? Sehr viel mehr, als die meisten Zeitgenossen vermuten würden. Während Jahrhunderten bestanden intensive – und nicht nur friedliche – Beziehungen zwischen diesen Gebieten im zentralen Mittelmeer. In täglichen Vorträgen werde ich Ihnen die arabische Seite von Malta und Sizilien wie auch die maltesische und italienische Prägung von Tunesien näherbringen. Dabei geht es unter anderem um die Rolle des Malteserordens, um die arabischen Wissenschaftler und Künstler am Hofe Friedrich II in Sizilien und um die Rolle von italienischen Bauern bei der Kultivierung des Cap Bon. In Tunesien werden wir uns zudem mit der gegenwärtigen politischen Situation im Land sowie mit dem Thema Migration beschäftigen. Auf dieser ruhigen und genussreichen Studienreise wird bewusst Raum frei gehalten für individuelle Ausflüge, für Badevergnügen im herbstlich warmen Mittelmeer oder für regelmässige Ruhephasen."

REISEDATEN

  • Mo 10 Okt - So 23 Okt 2022 (14 Tage) ab 7’980.-

PREISE / ZUSCHLÄGE

  • Preis pro Person CHF 7'980.–
  • Einzelzimmerzuschlag CHF 1'250.– (begrenzte Verfügbarkeit)
  • Kleingruppenzuschlag (10-11 Personen) CHF 480.–

Highlights

«Rundgang durch die maltesische Hauptstadt»

Die Altstadt von Valletta

«Besichtigung archäologischer Stätten»

Ausgrabungsgebiet von Karthago

«Spannende Architektur aus diversen Epochen»

Sidi Bou Said
Moschee in Tunis

Reiseprogramm


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • DOKUMENTE: Schweizer Bürger*innen benötigen zur Einreise einen Reisepass oder eine Identitätskarte, der/die noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Es wird kein Visum benötigt.
  • COVID-19: Bei Gruppenreisen setzt Background Tours einen vollständigen Covid-19-Impfschutz oder einen gültigen Genesenennachweis (2G-Regel) voraus. Werden zusätzlich ein negativer PCR-Test, eine Vorab-Registrierung mit Angabe der persönlichen Daten o.ä. verpflichtend in die Einreisebestimmungen eines Landes aufgenommen, informieren wir Sie entsprechend im Vorfeld der Reise. Bitte beachten Sie, dass die Einreisebestimmungen der einzelnen Länder betreffend Covid-19 bis zu Ihrer Abreise immer wieder ändern können. Ein Rücktritt von der Reise auf Grund geänderter Bestimmungen ist zu den allgemeinen Vertragsbedingungen möglich. 
  • EMPFOHLENE IMPFUNGEN: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A sowie Covid-19
  • TRANSPORT: Bus, Flug, Fähre
  • WÄHRUNG: Die Währung in Malta und in Italien ist der „Euro (EUR)“ und in Tunesien der „Tunesische Dinar (TND)“. Empfohlen zur Mitnahme: neue Euro oder USD in bar. EC- / Kreditkarten werden teilweise akzeptiert.
  • TEMPERATUR: Im Oktober liegen die Temperaturen durchschnittlich zwischen 16 bis 26°C.

  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Unterkunft in sehr guten Mittel- bis Erstklasshotels
  • Vollpension, ausser Mittagessen an Tag 5, 8 und 13
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten-Reisebegleitung ab / bis Schweiz durch Beat Stauffer
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleitung und Fahrer*in)

  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich-Kloten und zurück.