Das Schloss Peterhof bei St. Petersburg

RUSSLAND_V2
Helen_Stehli_Pfister_Illustration
Auf dieser Reise erwarten uns weite Landschaften mit Birkenwäldern, Alltag auf dem Landwirtschaftsbetrieb „Schweizer Milch“ und das Landgut Jasnaja Poljana des grossen Schriftstellers Leo Tolstoi. Eine andere Welt dagegen ist das hektische Machtzentrum, wo in Moskau City rasant an der Zukunft gebaut wird, wo sich rund um die Uhr die Autos stauen, das Leben nie zur Ruhe kommt und der Gegensatz von Arm und Reich ins Auge fällt. Wir befassen uns mit Geschichte und Gegenwart, bewundern grossartige Bauwerken und Kulturschätze der Zarenzeit, begegnen der sowjetischen Vergangenheit in ihren Bauten und auch in der avantgardistischen Kunst. Lange galt Moskau als Hauptstadt Wir befassen uns mit Geschichte und Gegenwart, bewundern grossartige Bauwerken und Kulturschätze der Zarenzeit. des ursprünglichen, ländlichen Russlands. Eleganter und europäischer wurde jedoch St. Petersburg, das Zar Peter der Grosse als neue Hauptstadt im Sumpfgebiet am Finnischen Meerbusen erbauen liess. Die Stadtanlage, Adelspaläste, Kanäle und das weltberühmte Kunstmuseum Eremitage bilden ein einmaliges Gesamtkunstwerk.
Der russische Vielvölkerstaat hat keine demokratische Tradition, er ist bis heute von seiner wechselvollen Geschichte geprägt, von Zarentum, Leibeigenschaft und Sowjetherrschaft. Die anhaltende Putin-Begeisterung eines grossen Teils der russischen Bevölkerung ist für viele nur schwer nachvollziehbar. Diese Reise in die Vergangenheit und Gegenwart hilft uns Russland, das mich seit langen Jahren immer wieder fasziniert, etwas besser zu verstehen.


Die Reise entführt uns in die kleine Provinzstadt Kaluga, die Metropole Moskau und in das Venedig des Nordens, St. Petersburg. Wir tauchen ein ins alte Moskowiter Reich, ins Russland Peters des Grossen, aber auch in sowjetische Zeiten und natürlich in Putins Reich. Unendliche Wiesen und Wälder erwarten uns, goldene Zwiebeltürme und konstruktivistische Bauten, Treffen mit lokalen Fachleuten, trendige Restaurants, Ikonen und avantgardistische Kunst. Mit Hintergrund-Informationen zur russischen Geschichte, Kultur sowie zur aktuellen politischen und gesellschaftlichen Lage.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Mo, 21. Mai 2018: Anreise

Flug von Zürich nach Moskau und Transfer nach Kaluga.

2. Tag: Kaluga – Gorbjonki – Kaluga

Am Morgen besuchen wir in der kleinen Provinzstadt Kaluga das typisch russische Wohnhaus von Konstantin Ziolkowski und das spektakuläre Museum der Geschichte der Raumfahrt. Nachmittags erleben wir den Landwirtschaftsbetrieb „Schweizer Milch“ in Gorbjonki. Abends Rückfahrt nach Kaluga.

3. Tag: Kaluga – Jasnaja Poljana – Moskau

Heute besichtigen wir das bezaubernde Landgut Jasnaja Poljana des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi. Ein unvergesslicher Einblick in die Welt des berühmten Schriftstellers und ins Landleben russischer Adliger erwartet uns. Anschliessend Busfahrt nach Moskau.

4. Tag: Moskau

In Moskau bekommen wir einen Eindruck von den Dimensionen der riesigen Metropole und ihren vielen Gesichtern. Nachmittags besichtigen wir die Staatliche Tretjakow-Galerie mit ihrer einmaligen Ikonen-Sammlung und einer Vielzahl russischer Malerei des 17. – 19. Jahrhunderts. Abends Besuch des weltberühmten Bolschoi Theaters (sofern eine Vorführung stattfindet).

5. Tag: Moskau

Heute erkunden wir den Kreml mit seinen wunderbaren orthodoxen Kathedralen und den Roten Platz. Anschliessend schlendern wir durch den Gorki Park – eine grüne Oase mitten in der Grossstadt. Lunch im hippen Museum für internationale zeitgenössische Kunst „Garage“. Am Nachmittag besuchen wir die Neue Tretjakow-Galerie mit ihren Meisterwerken der russischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts.

6. Tag: Moskau

Streifzüge zu Fuss, mit der Metro und dem Bus durch Moskau. Ein in Moskau lebender deutscher Architekt und Publizist zeigt uns Meisterwerke der konstruktivistischen Architektur der 1920er und frühen 1930er Jahre, die schönsten Metrostationen, Stalinbauten und moderne Bauten.

7. Tag: Moskau – St. Petersburg

Wir besuchen eine orthodoxe Messe oder haben Zeit zur freien Verfügung. Dann tauchen wir ab in den „Bunker 42“, eine ehemalige höchstgeheime unterirdische Militäranlage, heute Museum des Kalten Krieges. Am Nachmittag Fahrt mit dem Sapsan-Hochgeschwindig- keitszug nach St. Petersburg.

8. Tag: St. Petersburg

In St. Petersburg verschafft uns eine kleine Stadtrundfahrt einen Überblick über die grossartige Stadtanlage. Wir besuchen die Peter-Paul-Festung sowie die Isaakskathedrale, Wahrzeichen der Stadt an der Newa. Nachmittags geniessen wir im Venedig des Nordens eine Kanalfahrt.

9. Tag: St. Petersburg

Vormittags steht die Eremitage, eines der grössten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, auf unserem Programm. Am Nachmittag Spaziergang zur schönsten Markthalle von St. Petersburg. Alternativ können wir uns in einem restaurierten Adelspalast an den berühmten Farbergé-Eiern aus der Sammlung von Viktor Vekselberg erfreuen. Abends Besuch im Mariinski-Theater (sofern eine Vorführung stattfindet).

10. Tag / Mi, 30. Mai 2018: Rückreise

Am Morgen fakultativer Spaziergang in Hotelnähe im Stadtzentrum. Transfer zum Flughafen und nachmittags Rückflug nach Zürich.


Programmänderungen vorbehalten!

 

 

 

Reisedatum

Montag, 21. Mai bis
Mittwoch, 30. Mai 2018
Buchbar

PREIS PRO PERSON
Im Doppelzimmer
CHF 7'380.–
Zuschlag für Einzelzimmer
CHF 860.–

Teilnehmer/Innen
16 Personen max.
10 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • Flüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Vollpension
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Helen Stehli Pfister
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)
Nicht inbegriffen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
Zusatzleistung

Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für Russland ist erforderlich. Wir holen dieses für Sie ein.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A

TRANSPORT

Bus, Metro, Zug, Schiff

WÄHRUNG

In Russland ist der Rubel (RBL) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: neue USD oder Euro in bar. Kreditkarten werden in grösseren Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert.

 

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Die Temperaturen betragen tagsüber zwischen rund 14 bis 20°C. Nachts können die Temperaturen bis auf 5°C sinken.

Mehr