Das REPORTAGEN-Schiff "Galileo"

GRIECHENLAND
pedrolenz-portrait-1
Pedro Lenz absolvierte eine Lehre als Maurer und holte die Eidg. Matura nach. Nach abgebrochenem Studium der spanischen Literatur, begann er als Zeitungskolumnist und Schriftsteller zu arbeiten. Lenz produziert Mundartliteratur und bereist die Schweiz regelmässig mit seinem Bühnenprogramm. «Der Goalie bin ig» ist sein bisher erfolgreichster Roman.

Urs Mannhart studierte einige Semester Germanistik, Anglistik und Philosophie. Nach Jahren als freier Journalist sowie als Velokurier und Nachtwächter wurde Mannhart Schriftsteller und Reporter. Sein letzter Roman wurde mit dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis ausgezeichnet. Aktuell absolviert er eine Lehre als Landwirt.

Rodothea Seralidou
ist als Kind griechischer Eltern in Düsseldorf geboren und aufgewachsen. Sie hat in Athen Jura und in Deutschland Medien- und Kulturwissenschaften studiert. Seit 2006 arbeitet sie als Fernsehjournalistin, seit 2012 als Griechenland-Korrespondentin für die ARD und SRF.

Juliane Schiemenz ist studierte Literaturwissenschaftlerin und ist Absolventin der Deutschen Journalistenschule. Sie arbeitete für Radioeins vom Rundfunk Berlin Brandenburg, für Spiegel Online und Die Zeit, und als freie Autorin. Seit zwei Jahren ist sie festangestellte Redakteurin von REPORTAGEN.

Daniel Puntas Bernet wurde nach einer kaufmännischen Ausbildung, Tätigkeit im Finanzbereich und im Marketing und einem Literaturstudium  Reporter. Nach mehrjähriger Tätigkeit bei der NZZ am Sonntag gründete er 2011 die Zeitschrift REPORTAGEN.

Rocío Puntas Bernet
studierte Journalismus und Tourismus in Córdoba, Spanien. Nach mehreren Jahren als freie Journalistin gehörte sie 2011 zum Gründungsteam von REPORTAGEN. Seither ist sie festes Mitglied der Redaktion.

Reisen Sie mit dem REPORTAGEN-Schiff „Galileo“ zu den West-Kykladen Griechenlands. Und recherchieren Sie gemeinsam mit erfahrenen Reportern und Schriftstellern eine Geschichte für das Magazin REPORTAGEN. 2015 schlug die Griechenlandkrise hohe Wellen und hielt Europas Finanzpolitiker angesichts des drohenden Staatsbankrotts wochenlang in Atem. Seither ist es still geworden um die Regierung von Alexis Tsipras. REPORTAGEN will wissen: Wie geht es den Griechen? Hat der Beinahe-Konkurs des griechischen Staatshaushalts ihren Alltag verändert? Wurden die Inselbewohner von den drastischen Sparmassnahmen aus Athen verschont und erlebt Griechenland einen neuen Tourismus-Boom und wirtschaftlichen Aufbruch? Für eine Reportage im Magazin REPORTAGEN wird ein Autoren-Team während sieben Tagen recherchieren – zusammen mit Ihnen! Die Reise führt mit dem Segelschiff MS Galileo von Athen in die Westkykladen, wo insgesamt fünf Inseln (darunter Mykonos und Santorini) angefahren werden. Statt als Tourist lediglich die Schönheiten Griechenlands zu geniessen, werden Sie an der Seite unserer Reporter mit Lokalpolitikern, Tourismus-Unternehmern, Fischern und Markthändlerinnen reden, Informationen zusammentragen, Fragen stellen, wirklich hinter die Kulissen blicken. Und dabei die schönste aller Reporter-Erfahrungen machen: Wer recherchiert statt nur reist, erlebt ein Land um ein Vielfaches intensiver.

Jeden Abend halten unsere Reporter jeweils ein Input-Referat und erzählen aus Ihrem Arbeitsalltag.
Zurück in Athen werden Sie nicht nur Griechenland besser verstehen als jeder Tourist, der mit ei-nem Pauschalangebot Strandferien gebucht hat, sondern viele spannende Griechen persönlich kennengelernt haben und Teil der Entstehung einer einzigartigen Reportage sein.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Fr, 14. September 2018: Anreise – Athen – Sounion

Individuelle Anreise nach Athen. Begrüssung & Abfahrt um 16.00 Uhr mit der „Galileo“ nach Sounion. Nachtessen in Sounion, am Fuss des Tempels des Meeresgottes Poseidon. Anschliessend folgt eine Einführung in das Griechenland-REPORTAGEN-Projekt sowie eine Einführung zu Griechenland von Rodothea Seralidou. Über Nacht Weiterreise nach Sifnos.

2. Tag: Sifnos

Ankunft um 07.00 Uhr in Sifnos. Recherchieren in Gruppen mit den Autoren bei verschiedenen Protagonisten und Schauplätzen. Abends, Referat von Daniel Puntas Bernet: „Die Reportage, von Herodot bis heute“. Über Nacht Weiterreise nach Santorini.

3. Tag: Santorini

Ankunft um 08.00 Uhr in Santorini. Recherchieren in Gruppen, Fokus: Immobilienhandel. Abends, Referat von Pedro Lenz: „Wie aus einfachen Biografien Literatur entsteht“. Über Nacht Weiterreise nach Amorgos.

4. Tag: Amorgos

Ankunft um 07.00 Uhr in Amorgos. Recherchieren in Gruppen, Fokus: Fischerei. Abends, Referat von Rodothea Seralidou: „Aus dem Alltag einer Korrespondentin“.

5. Tag: Amorgos

Recherchieren in Gruppen, Fokus: Fischerei. Abends, Referat von Juliane Schiemenz: „Wie aus einem guten Text ein sehr guter Text wird“. Über Nacht Weiterreise nach Mykonos.

6. Tag: Mykonos

Recherchieren in Gruppen, Fokus: Massentourismus. Ankunft um 07.00 Uhr in Mykonos. Recherchieren in Gruppen mit den Autoren bei verschiedenen Protagonisten und Schauplätzen. Abends, Referat von Urs Mannhart: „Wie Schriftsteller die Realität beschreiben“.

7. Tag: Syros

Recherchieren in Gruppen, Fokus: Schiffswerft und Kasino. Frühmorgens Weiterreise nach Syros mit Ankunft um 07.30 Uhr. Recherchieren in Gruppen mit den Autoren bei verschiedenen Protagonisten und Schauplätzen. Abends Captains Dinner. Zusammentragen und Schlusspräsentation des REPORTAGEN-Projekts. Über Nacht Rückreise nach Athen.

8. Tag / Freitag, 21. September 2018: Rückreise

Ankunft in Athen um 07.00 Uhr. Individuelle Heimreise oder Verlängerung des Aufenthalts.


Programmänderungen vorbehalten!


Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit REPORTAGEN durchgeführt.

Reisedatum

Freitag, 14. September bis
Freitag, 21. September 2018
Buchbar

PREIS PRO PERSON
In der Doppelkabine
CHF 4'670.–
Zuschlag für Kabine auf Oberdeck
CHF 100.–

Teilnehmer/Innen
38 Personen max.
28 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • 7 Übernachtungen in der gebuchten Schiffskabine
  • Halbpension
  • Gemeinsames Recherchieren zusammen mit den Reportern
  • Reiseleitung durch Daniel und Rocío Puntas Bernet
  • Grosse Trinkgelder für Crew
Nicht inbegriffen
  • An-/Rückreise ab/bis Hafen von Athen
  • Individuelle Ausflüge und Aktivitäten auf den Inseln
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
Zusatzleistung

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern

TRANSPORT

Schiff, öffentliche Verkehrsmittel

WÄHRUNG

In Griechenland ist der „Euro“ (EUR) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: Euro in bar, EC-/Kreditkarten.

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Der Sommer in Griechenland erstreckt sich üblicherweise über den Zeitraum von März bis Anfang November mit Temperaturen zwischen 28 und 35°C. Im September sind die Lufttemperaturen nicht mehr ganz so hoch, aber weiterhin hochsommerlich. Es kommt zu ersten vereinzelten Regenfällen.

Mehr