Der Komodowaran ist die grösste Echse der Welt

INDO3
Bernd_Schildger_Illustration
Während wir Menschen die Erde erst seit max. 500‘000 Jahren bevölkern, existieren die drachenähnlichen Komodowarane schon seit ca. 50 Mio. Jahren. Diese lebenden Urtiere erreichen eine Länge von bis zu vier Metern und wirken träge – bei der Jagd sind sie jedoch beeindruckend schnell und effizient. Wie aus einer anderen Zeit mutet auch die Kraterlandschaft des Kelimutu Vulkans auf der Insel Flores an. Die Farben der drei Kraterseen sind je nach Lichteinfall unterschiedlich. Noch um ein Vielfaches farbenreicher ist Indonesiens Unterwasserwelt: Die Korallenriffe faszinieren mit einer unerschöpflichen Vielfalt an Lebensformen, welche jedoch aufgrund von Klimaerwärmung und Meeresverschmutzung von der grossflächigen Zerstörung bedroht sind. Es ist an uns Menschen, diese Lebensräume zu schützen und zu bewahren. Es ist an uns Menschen, diese Lebensräume zu schützen und zu bewahren. In Sumatra begegnen wir einer weiteren Spezies, die unseres Schutzes bedarf: Die gelblichen Augen werden uns genau so beobachten wie wir sie. Ihre Finger und Hände sind deutlich kräftiger als unsere Bürohände und die Arme erlauben ihrem Besitzer mühelos an Ästen in die höchsten Wipfel emporzugleiten. Das rötlich-gelbe Haarkleid des Orang-Utans scheint dabei die Konturen der Körper im fahlen Licht des Dschungels aufzulösen. Die Erlebnisse mit diesen Waldmenschen und Einblicke in die Schutzmassnahmen zu ihrer Rettung werden Teil unseres Bewusstseins.

Vier Lebensräume, die uns völlig fremd sind, und Tiere, die wir nur hier erleben können: Das aride Komodo mit den grössten Echsen der Welt; die Riffe vor Indonesien mit ihren vielfältigen Farben und Lebensformen, der Vulkan Kelimutu mit seinen verschiedenfarbigen Kraterseen; und schliesslich die Orang-Utans, die humanoiden „Waldmenschen“ im Dschungel von Sumatra.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Mo, 22. Oktober 2018: Anreise

Flug ab Zürich via Singapur nach Bali.

2. Tag: Bali

Ankunft am frühen Morgen. Transfer zum Hotel in Sanur. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Bali – Maumere – Moni

Flug nach Maumere (Flores). Im schwimmenden Dorf Wuring erhalten wir einen Einblick in den Alltag der lokalen Fischer. Nach einer Pause am traumhaften Koka Beach erreichen wir gegen Abend das Dorf Moni.

4. Tag: Moni – Saga – Riung

Erstes Ziel des heutigen Tages ist die Aussichtsterrasse des Vulkans Kelimutu, von wo wir einen wunderbaren Blick auf die drei verschiedenfarbigen Kraterseen haben. Anschliessend Weiterfahrt nach Riung mit Zwischenhalt im Dorf Saga.

5. Tag: Riung – Bajawa

Am Vormittag Bootstour im 17 Islands Nationalpark. Hier können wir unzählige heimische Flughunde beobachten, welche kopfüber von den Bäumen hängen. Ausgestattet mit Taucherbrille und Schnorchel erkunden wir zudem die beeindruckende Unterwasserwelt. Anschliessend Weiterfahrt nach Bajawa.

6. Tag: Bajawa – Ruteng

In der Umgebung von Bajawa besuchen wir die traditionellen Dörfer Luba und Bena. Anschliessend Weiterfahrt nach Ruteng. Unterwegs pausieren wir am malerischen Ranamese-See und besichtigen eine Arak-Destillerie.

7. Tag: Ruteng – Labuan Bajo

Am Morgen Besuch der Höhle von Liang Bua. Vor ein paar Jahren wurden hier Knochen des Homo floresiensis entdeckt. Danach Fahrt zu den „Cancar Spider Web“ Reisfeldern, deren Form an ein Spinnennetz erinnert. Weiterfahrt nach Labuan Bajo.              

8. – 9. Tag: Komodo Nationalpark

Transfer zum Hafen und Einschiffen auf das Motorsegelschiff „Cheng Ho“. Zusammen mit einem erfahrenen Park-Ranger wandern wir auf den Pfaden der Inseln Padar, Rinca und Komodo und beobachten die eindrücklichen Komodowarane. Daneben gibt es auch immer wieder Möglichkeiten zum Schnorcheln oder zum Entspannen am Strand. Übernachtung auf dem Schiff.

10. Tag: Labuan Bajo – Medan

Wir nehmen Kurs zurück zum Hafen von Labuan Bajo. Am Nachmittag Weiterflug via Jakarta nach Medan (Sumatra).                                                

11. Tag: Medan – Bukit Lawang

Besuch des Projekts „Orang-Utan-Haven“ der Schweizer Stiftung PanEco. Orang-Utans, welche aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr eigenständig in der Freiheit leben können, finden hier ein Zuhause. Auf einer Führung erfahren wir, warum der Lebensraum der Orang-Utans in Sumatra bedroht ist und welche Bemühungen zu deren Schutz unternommen werden. Anschliessend Fahrt nach Bukit Lawang.

12. – 13. Tag: Bukit Lawang

Auf begleiteten Wanderungen durch den Gunung Leuser Nationalpark haben wir mit etwas Glück die Möglichkeit, Orang-Utans in freier Wildbahn zu beobachten.                            

14. Tag: Bukit Lawang – Medan – Singapur

Rückfahrt nach Medan und Flug nach Singapur am frühen Nachmittag. Abends erwartet uns eine Nachtsafari im Singapurer Zoo.

15. Tag: Singapur

Stadtführung durch Singapur mit Besuch der „Gardens by the Bay“. Spätabends Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.                                   

16. Tag / Di, 6. November 2018: Ankunft

Ankunft in Zürich am frühen Morgen.

Programmänderungen vorbehalten!

Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit dem Bund und der SonntagsZeitung durchgeführt.

Reisedatum

Montag, 22. Oktober bis
Dienstag, 06. November 2018
GarantiertAusgebucht

PREIS PRO PERSON
Im Doppelzimmer/Doppelkabine
CHF 8'980.–
Zuschlag für Einzelzimmer/Einzelkabine (nach Verfügbarkeit)
CHF 830.–

Teilnehmer/Innen
16 Personen max.
10 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • Linien- und Inlandsflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Landestypische und teilweise sehr einfache Unterkünfte, zwei Übernachtungen auf dem Schiff (jede Kabine verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche und WC)
  • Vollpension, ausser Mittagessen an Tag 15
  • Ausflüge, Eintritte, Gebühren und Transfers
  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung durch Bernd Schildger
  • Schweizer Reiseleitung während der ganzen Reise und zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)
Nicht inbegriffen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
Zusatzleistung

Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A, Malaria-Prophylaxe

Mehr
TRANSPORT

Bus, Schiff, Inlandsflug

WÄHRUNG

In Indonesien ist die Indonesische Rupie (IDR) und in Singapur der Singapur-Dollar (SGD) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: USD in kleinen Scheinen. Kreditkarten werden in den grösseren Touristenzentren akzeptiert. Für den Aufenthalt ausserhalb der Grossstädte / Touristenzentren sollte ausreichend Bargeld mitgeführt werden.

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Indonesien und Singapur haben ein tropisches Klima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 27°C und die Luftfeuchtigkeit ist allgemein hoch. In den Bergen kühlt es nachts oft empfindlich ab. Mit Regenschauern ist zu rechnen.

Mehr