Bauhaus Dessau / Altstadt Weimar

weimar_Altstadt
Illu_UweRamlow
Das Bauhaus gehört zu den einflussreichsten Kunstschulen der Moderne in Europa. Auf faszinierende Weise  gelang es dem Gründer und Direktor Walter Gropius mit einer konsequenten "Personalpolitik" bedeutende, aber auch gegensätzliche Persönlichkeiten der jungen, modernen Kunst an sein Konzept zu binden. Dabei ging es ihm nicht nur um Gestaltungsfragen, sondern auch um eine Reform der Gesellschaft. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums begeben wir uns auf die Spuren des Bauhauses. Was als Experiment begann, veränderte sich immer wieder neu unter der Handschrift seiner Nachfolger, wie dem Schweizer Hannes Meyer oder Mies van der Rohe. Was heute vielfach als "Bauhausstil" medienwirksam vermarktet wird, erwies sich zwischen 1919 und 1933 in der Praxis als ein offener, dynamischer und sich stets verändernder Prozess, dessen Einflüsse bis heute sichtbar sind. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums begeben wir uns auf die Spuren des Bauhauses. Kommen Sie mit auf diese Reise und erleben Sie mit mir seine Geschichte und Entwicklung hautnah in Weimar, Dessau und Berlin.

Das Bauhaus schrieb Geschichte. Die legendäre Kunstschule hat internationale Massstäbe für Kunst, modernes Design und Architektur gesetzt, die bis heute gültig sind. Prominente Künstler des 20. Jahrhunderts, u.a. Lyonel Feininger, Paul Klee und Wassily Kandinsky, haben das Bauhaus beeinflusst. Vor genau 100 Jahren begann 1919 in Weimar das folgenreiche Experiment, das sich mit dem Haus am Horn 1923 in die moderne Architekturgeschichte einschrieb. In Dessau setzte das Bauhaus 1926 mit dem Bau des neuen Kunstschulgebäudes und den Meisterhäusern eindrucksvoll Zeichen und Standards moderner Gestaltung.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Sa, 19. Oktober 2019: Anreise

Flug am frühen Morgen nach Leipzig mit anschliessendem Transfer nach Weimar, wo eine Arbeitsgruppe mit Beteiligung von Walter Gropius vor genau 100 Jahren das Staatliche Bauhaus Weimar gründete. Nach einer Orientierungsfahrt durch die Stadt besuchen wir die Kunsthochschule Weimar, ehemaliger Sitz des Bauhauses.

2. Tag: Weimar

Nach dem Frühstück entdecken wir die Ausstellung zum 100-jährigen Gründungsjubiläum im Neuen Bauhaus Museum (Eröffnung April 2019). Das Haus am Horn, das wir am Nachmittag besichtigen, galt als Vorläufer moderner Wohnideen. Hier materialisierten sich zum ersten Mal die revolutionären Ideen des Bauhauses in einer eigens gestalteten Architektur. Am Abend ist der Besuch einer Theateraufführung geplant.

3. Tag: Weimar – Dessau

In der neuen Ausstellung „Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900“ des Neuen Museums werden herausragende, internationale Werke des Realismus, Impressionismus und des Jugendstils gezeigt. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Dessau, die Bauhausstadt. Mit dem 1926 gebauten Bauhausgebäude setzte Walter Gropius seine Bauhaus-Idee in Architektur um. Im Rahmen eines Rundgangs durch das Bauhausgebäude entdecken wir historische Räume, die für die Öffentlichkeit normalweise nicht zugänglich sind. Dazu gehören die Aula, das ehemalige Direktorenzimmer und ein historisches Studentenzimmer. Danach Besuch des Ensembles der Meisterhäuser, welches für das Wohnen der Anvantgarde und für den Inbegriff der Künstlerkolonie des 20. Jahrhunderts steht.

4. Tag: Dessau – Berlin

Führung durch die Ausstellung „Versuchsstädte Bauhaus“. Ob Schrifttypen, Möbel, Textilien, Tapeten oder Architektur – in Dessau entstand in dieser Zeit die für uns heute selbstverständlich gewordene Alltagskultur der Moderne. Im Anschluss besuchen wir die Siedlung Törten. Durch die individuelle Montage der Fertigbauteile sollten hier auch individuelle Wünsche der Bewohner erfüllt werden. Weiterfahrt nach Berlin und Stadtrundfahrt zum Thema „Bauhaus, die Moderne und die soziale Frage“. Unter anderem besuchen wir die Hufeisensiedlung Britz, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

5. Tag: Berlin

Heute besichtigen wir die Jubiläumsausstellung „original bauhaus“ des Bauhaus-Archivs im Museum für Gestaltung. Berühmtes, Bekanntes, Vergessenes, Wiedergefundenes aus dem Archiv und besondere Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden hier gezeigt. Am Nachmittag entdecken wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Berlin so interessant machen.

6. Tag / Do, 24. Oktober 2019: Rückreise

Am Morgen haben wir Zeit individuell durch die Stadt zu bummeln und letzte Besorgungen zu erledigen, bevor wir am frühen Nachmitttag zum Flughafen fahren und zurück nach Zürich fliegen.


Programmänderungen vorbehalten!

 

Reisedatum

Samstag, 19. Oktober bis
Donnerstag, 24. Oktober 2019
Buchbar

PREIS PRO PERSON
Im Doppelzimmer
CHF 3'280.–
Zuschlag für Einzelzimmer
CHF 285.–

Teilnehmer/Innen
16 Personen max.
06 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • Unterkunft in guten Mittelklassehotels
  • Halbpension
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Uwe Ramlow ab Weimar, bis Berlin
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung in bestimmten Museen
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)
Nicht inbegriffen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
Zusatzleistung

Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Hauptbahnhof Zürich und zurück.

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass oder gültige Identitätskarte.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A

TRANSPORT

Bus

WÄHRUNG

Die Währung in Deutschland ist der "Euro“ (EUR)". EC- / Kreditkarten werden fast überall akzeptiert, Barbezüge am Bancomat sind möglich.

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Die Temperaturen in Ostdeutschland liegen im Oktober zwischen 6 und 15°C.

Mehr