Thomas Kolly

Ehemaliger Botschafter

THOMAS KOLLY

Drei Jahre als Schweizer Botschafter im Kosovo (2020-2023) setzten den Schlusspunkt hinter seine 34-jährige Diplomatentätigkeit im Dienst der Schweizer Eidgenossenschaft.

Davor erlebte Thomas Kolly spannende Momente als Botschafter in Pakistan und Afghanistan. Während vier Jahren als Botschafter in Spanien und drei Jahren als Botschafter in Guatemala erfuhr er den Facettenreichtum der Beziehungen zwischen der ehemaligen Kolonialmacht und dem zentralamerikanischen Maya-Land.

Als Leiter des Schweizer Teams in den internationalen Klimaverhandlungen und davor als Mitglied der Schweizer Verhandlungsequipe für die Ausgestaltung der Beziehungen der Schweiz mit der EU wurde er mit der Komplexität von internationalen Verhandlungen konfrontiert.

Die ersten Jahre als Diplomat war Thomas Kolly in Paris, Washington und Den Haag tätig. Bevor er die Zulassungsprüfung zum Diplomatischen Dienst bestand, hatte er das Anwaltspatent nach Tätigkeiten am Amtsgericht in Hochdorf LU und in einer Anwaltskanzlei in Sursee LU erworben.

Das Jus-Studium absolvierte er in Freiburg, gefolgt von einem jährigen Studium für Europa-Recht am Collège d’Europe in Bruges/Belgien. Während des Studiums öffnete sich die Möglichkeit für einen mehrmonatigen Temporäreinsatz als Schweizer Gardist im Vatikan. Diese Erfahrung und seine Tätigkeit als Reiseleiter für Airtour Suisse zur Finanzierung seines Studiums hatten seine Lust auf eine berufliche Tätigkeit im Ausland geweckt. Als Werkstudent lernte er die harte Arbeit auf Baustellen und in Fabriken kennen.

Aufgewachsen ist er zusammen mit drei Geschwistern in Pfeffikon LU.

Reiseangebot mit THOMAS KOLLY