Manfred Rist, Südostasien-Korrespondent in SingapurSüdostasien-Korrespondent in Singapur

Südostasien-Korrespondent

MANFRED RIST

Manfred Rist blieb der «Alten Tante» über drei Jahrzehnte treu und blickt auf eine entsprechend lange Zeit als NZZ-Korrespondent zurück. In den neunziger Jahren berichtete der Ökonom über die europäische Integration aus Brüssel und später über Frankreich mit Sitz in Paris. Die spätere Leidenschaft galt Südostasien, also jenem Hinterindien und Schmelztiegel der Kulturen, der sich von Myanmar bis zu Vietnam und den Philippinen erstreckt.

Wurzeln schlug er in Singapur, wo er unter anderem an der Universität unterrichtet und die Swiss Business Association (SwissCham) präsidierte, der er weiterhin als Adviser verbunden bleibt. Seinen Zweitwohnsitz hat er in Kambodscha. Dort faszinieren ihn die Natur, das Klima und das Essen sowie die Dynamik des wirtschaftlichen Auf- und Abstiegs. 

Mit Recherchen, Reisen und Referaten knüpft Rist gewissermassen an seine Zeit als Reiseleiter bei Kuoni an, womit er sich das Studium finanzierte und der Faszination des Handgepäcks erlag. Er steht aber gerne auch mal am Herd oder auf einem Berggipfel, fährt Motorrad und Velo und pflegt Freundschaften ausserhalb der sozialen Medien. Manfred Rist hat eine Tochter, die in Singapur studiert.

Reiseangebot mit MANFRED RIST