Ruth A. Baumgartner

Ruth A. Baumgartner, geboren 1957 studierte in Zürich Veterinärmedizin und doktorierte über Papageien. Ihre Assistenzzeit absolvierte sie in der Abteilung für Wild- Zoo- und Heimtiere der Universität Zürich, erhielt einen Lehrauftrag, wurde Oberassistentin und schliesslich stellvertretende Zootierärztin unter der Leitung von Prof. E. Isenbügel im Zoo Zürich. In dieser Funktion erhielt sie 1996 Gelegenheit das Projekt zur Auswilderung von Przewalskipferden (mongolisch „Takhis“) von Anfang an als Gründungs-Vorstandsmitglied der International Takhi Group (ITG, www.savethewildhorse.org) aufzubauen und begleitete während vieler Jahre die Transporte von Takhis von der Schweiz aus in die Mongolei zur Auswilderung in die Dzungarische Gobi. In Zentralasien ist sie seit rund 20 Jahren nicht nur von der Mongolei fasziniert, sondern hat auf verschiedenen Reisen durch Kirgisien, Kasachstan und den Westen Chinas Land und Leute auf meist sehr abenteuerlichen Trekking Reisen kennen und achten gelernt.

Nach wie vor ist sie ebenfalls von verschiedenen Buschreisen in Afrika begeistert, hauptsächlich von Tansania mit seiner phantastischen Tierwelt, aber auch von Namibia und verschiedenen Ländern bis hinauf nach Kenia. In diesem Zusammenhang präsidierte sie bis 2000 während 6 Jahren den Verein Freunde der Serengeti Schweiz (FSS) und konnte sich in verschiedenen Projektreisen direkt für die Erhaltung von Fauna und Flora und die Bevölkerung Tansanias einsetzen.

Ruth A. Baumgartner konnte 2012 erstmals für Background Tours eine Reise in den Westen der Mongolei führen, mitten ins Auswilderungsprojekt der Takhis.

REISEN MIT

Ruth A. Baumgartner

Keine aktuellen Reisen.