Franz Gähwiler

Franz Gähwiler, geboren 1955 in Eschenbach SG, las als Jugendlicher ein Abenteuerbuch, in dem der Held in den Anden Brücken baute. Nach seinem Bauingenieurstudium weckte ein Stelleninserat der HELVETAS, gesucht wurde ein Feldingenieur für das Hängebrückenprojekt in Nepal, alte Erinnerungen wieder auf. Während jeweils vier Jahren in den 1980igern, respektive 1990igern, plante und baute Franz Gähwiler zusammen mit seinen Schweizer, Nepali und Bhutan Kollegen Fussgängerhängebrücken in abgelegenen Gebieten Nepals und Bhutans. Dies erleichterte der Bevölkerung einen ganzjährigen Zugang zu Schulen, Gesundheitsversorgung, Märkten und sozialen Einrichtungen. In wochenlangen Fussmärschen, zusammen mit seiner Frau, durch das Hügel- und Berggebiet des Himalayas, von Brückenbaustelle zu Brückenbaustelle, lernte er die Bevölkerungen mit ihren einzigartigen Kulturen kennen und respektieren. 

Während der letzten 17 Jahre hatte Franz Gähwiler die Möglichkeit die Entwicklung der beiden Himalaya Länder im Rahmen seiner Arbeit als Programmkoordinator bei HELVETAS aktiv mitzugestalten. Dadurch vertiefte sich die Faszination für die beiden geheimnisvollen Länder noch. Nun möchte er seine Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen Interessierten teilen und bei der einen oder anderen ReiseteilnehmerIn das Interesse und die Faszination für die Himalaya Region wecken.