MONIQUE FREY

Monique Frey ist 1965 im multikulturellen Birr im Kanton Aargau geboren und aufgewachsen. Als in den sechziger Jahren BBC ihr Produktionswerk baute, sind Arbeiter und Ingenieure mit ihren Familien aus der ganzen Schweiz und Europa zugezogen. Gleichzeitig zum wirtschaftlichen Aufschwung sind aber auch die Bilder der Hungerkrisen in Afrika und Asien bei uns angekommen. Diese Erfahrungen haben ihren frühen Wunsch, Agronomie zu studieren, mitgeprägt. Es war Mitte der 80-er Jahre das einzige grüne Studium aber auch Grundlage, um später in der Entwicklungszusammenarbeit tätig zu werden. Während dem Balkankrieg hat Monique Frey 1994 einen ersten Transport mit Hilfsgütern nach Travnik begleitet. In der Schweiz kam sie in den Kriegsjahren mit Bosnierinnen und Kosovarinnen in Kontakt. Ihre Geschichten machten sie betroffen. Es vergingen nochmals einige Jahre bis sie 2004 in Bosnien-Herzegowina ein Landwirtschaftsprojekt zur Förderung des Beerenanbaus leitete und später Projekte im Bereich der wirtschaftlichen Entwicklung und Friedensförderung in Bosnien-Herzegowina und Kosovo umsetzte. Heute ist sie weltweit in der Beratung für Projekte der Ernährungssicherheit tätig.

Bild: Nique Nager

Reiseangebot mit MONIQUE FREY