Zurück
Selvagem Grande und die HANSEATIC nature

Expedition und sehr viel Komfort

Unterwegs an Bord der HANSEATIC nature

Sarah Grünig von Background Tours durfte während einer Kurzreise von Madeira nach El Hierro die neue Expeditionsklasse von Hapag-Lloyd Cruises kennenlernen. Background Tours führt mit den Schiffen Charter und Gruppenreisen in entlegene Gebiete wie die Antarktis oder die Arktis durch. 

Sonntag, 13. Oktober 2019, 09.00 Uhr, Puerto de Santa Cruz de la Palma: Ich stehe am offenen Fenster des French Balconies meiner Kabine und schaue zu, wie die HANSEATIC nature sachte anlegt. Der Himmel wolkenlos, das Meer dunkelblau. Die Wärme der Sonne prallt auf den Asphalt im Hafen, der so schwarz ist wie die im Hintergrund stehenden Hügel von La Palma. 
Drei Tage zuvor hatte ich die HANSEATIC nature zum ersten Mal betreten. Riesig sah sie aus, als sie im kleinen Hafen von Funchal (Madeira) vor dem Museum des Fussballstars Cristiano Ronaldo lag. Doch schon nach kurzer Zeit fand ich mich gut auf dem Schiff zurecht, denn das Schiff ist in der Tat gar nicht so gross und sehr übersichtlich. Das Lido-Restaurant, in dem man lecker essen und auch draussen sitzen kann, wurde zu einem meiner Lieblingsplätze. Ebenso die gläsernen Balkone auf dem Pooldeck, die bei ruhiger See ausgefahren werden und eine eindrückliche Aussicht aufs Wasser erlauben. 
Während unserer Reise Richtung Süden fuhren wir mit den Zodiacs zu den „Ilhas Desertas“ und den „Ilhas Selvagens“. Eindrücklich, wie die beiden Inselgruppen jenseits jeglicher Zivilisation irgendwo im Atlantik liegen. „Verlassen“ und „wild“ beschreibt die Orte wirklich gut, denn bis auf ein paar Ranger und kleinere Tiere, lebt auf den rauen Inseln niemand. 
Bei der Weiterreise Richtung Kanarische Inseln habe ich die Aussicht aufs Meer vom Decksumlauf genossen. Er befindet sich ganz vorne auf dem Schiff, gleich unterhalb der Brücke. Auch an die komfortable Kabine, mit Kaffeemaschine, Minibar und vielen weiteren Extras sowie das Pooldeck inklusive Jacuzzi hätte ich mich gewöhnen können.

  

Montag, 14. Oktober 2019, 07.00 Uhr, Puerto de la Estaca, El Hierro: Das Aufstehen fällt mir heute etwas schwerer als am Vortag. Das liegt wohl an der gestrigen Wanderung auf La Palma, an der Uhrzeit und an der Tatsache, dass ich meinen Koffer packen muss. El Hierro mag durchaus eine schöne Insel sein, aber der Himmel ist passend zu meiner heutigen Abreise nicht mehr ganz wolkenlos. Trotzdem überwiegt die Freude, weil ich die HANSEATIC nature und eine sehr schöne Gegend kennenlernen durfte.


Falls auch Sie an Bord der HANSEATIC nature eine Reise unternehmen möchten, haben Sie dazu während unserer Antarktis-Reise im Februar 2022 die Gelegenheit. Weitere Informationen zu dieser Reise finden Sie spätestens ab März 2020 unter www.background.ch. Gerne notieren wir Sie bereits heute auf unserer Interessentenliste: info@remove-this.background.remove-this.ch

Hinweis: Kreuzfahrten können im Bezug auf die aktuell oft diskutierte Klimathematik stark hinterfragt werden. Wie praktisch alle Reisen, ist auch eine Expeditionskreuzfahrt im Bezug aufs Klima nicht nachhaltig. Wenn Sie mit einem Schiff von Hapag-Lloyd Cruises unterwegs sind, wählen Sie jedoch eine Reederei, für die der Schutz der Umwelt höchste Priorität hat. Ihr Ziel ist es, Umwelt und Reisen nicht gegeneinander auszuspielen, sondern eine gesunde Balance zu finden. So verwenden ab Juli 2020 alle Schiffe ausschliesslich das schwefelarme Marine Gasöl. Und mit dem Verzicht auf die letzten Knoten Geschwindigkeit wird überproportional viel Treibstoff gespart. An Bord der Schiffe wird der Einsatz von Plastik so gut wie möglich reduziert, Plastikmüll separat gesammelt und an Land in den Recycling-Kreislauf gegeben. Das sind nur ein paar Punkte des Umweltmanagements von Hapag-Lloyd Cruises. Genaue Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Text und Fotos: Sarah Grünig