Ein Frachtschiff passiert die Miraflores-Schleusen

Panamaweb
Illustration_Erwin_Dettling
Panama, unter General Noriega lange als Schurkenstaat gemieden, ist heute ein aufstrebendes Banken-, Offshore- und Handelszentrum. Der erweiterte Panama-Kanal wurde im Sommer 2016 eingeweiht und der Schifffahrt über- geben. Die Republik im Isthmus ist gut für die wirtschaftliche Zukunft gerüstet.
Kolumbien hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen eindrucksvollen Weg zurückgelegt. Das einst unstabile Land hat zu einem berechenbaren Fahrwasser zurückgefunden. Für Reisende, die sich für die Zeitgeschichte, für Für Reisende, die sich für die Zeitgeschichte, für Land und Leute interessieren, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Kolumbien zu bereisen. Land und Leute interessieren, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Kolumbien zu bereisen. Background Tours hat mit den Partnern vor Ort eine sichere Route mit vielen Höhepunkten für unsere Reise festgelegt. Ich werde als Ihr Reiseleiter unterwegs passende Referate zu den jeweiligen Städten oder Themen halten. Kolumbien hat eine eindrückliche, koloniale Vergangenheit, deren Spuren wir auf unserer Reise begegnen werden. Unser Programm schliesst auch Medellín ein, jene Grossstadt, die einst für den Narko-Terror in die Weltschlagzeilen geriet und wo der Drogenboss Pablo Escobar einmal wirkte und starb. Das Blatt hat sich gewendet. Medellín ist heute eine wirtschaftlich und sozial aufblühende Stadt mit nachhaltigen Möglichkeiten für junge Leute und für Kunstschaffende.

Panama ist der engste Landstrich zwischen Nord- und Südamerika. Unter General Noriega lange als Schurkenstaat gemieden, ist Panama heute ein aufstrebendes Banken-, Offshore- und Handelszentrum, das bis nach Patagonien im Süden und nach New York im Norden ausstrahlt. Südlich davon liegt Kolumbien, ein Land das bisher von Reisenden weitgehend gemieden wurde. Zu viele negative Nachrichten gelangten aus der Region zu uns. Das hat sich geändert. Kolumbien strebt nach langwierigen Verhandlungen mit Rebellengruppen einem dauerhaften Frieden zu. Kolumbien ist heute ein Land mit wirtschaftlich positiven Aussichten, einer jungen Bevölkerung und mit vielen Sehenswürdigkeiten für Reisende.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Mi, 11. Oktober 2017: Anreise

Flug ab Zürich nach Ciudad de Panamá. Ankunft am späteren Nachmittag.

2. Tag: Ciudad de Panamá

Wir besichtigen die Altstadt von Panama und erkunden den historischen Teil der Hauptstadt zu Fuss. Anschliessend geniessen wir von der Küstenstrasse einen herrlichen Ausblick auf die Skyline der Stadt und besuchen die Miraflores-Schleusen.

3. Tag: Ciudad de Panamá

Mit dem einzigen Luxuszug des Landes fahren wir von der Hauptstadt bis nach Colón. In San Lorenzo besuchen wir die im Urwald gelegenen Ruinen. Auf der Rückfahrt legen wir einen Halt bei den Schleusen von Agua Clara ein.

4. Tag: Ciudad de Panamá

Mit einem Boot durchqueren wir die Schleusen des Panamakanals bis nach Gamboa. Die Rückfahrt erfolgt per Bus.

5. Tag: Ciudad de Panamá – Cartagena

Am Morgen fliegen wir nach Cartagena. Am Nachmittag ist ein Treffen mit einer Person geplant, die Gabriel García Márquez persönlich kannte.

6. Tag: Cartagena

Während unserer Besichtigung, der kolonialen Altstadt geniessen wir die architektonischen Meisterwerke einer längst vergangenen Epoche.

7. Tag: Cartagena

Wir besuchen die Stiftung „Juan Felipe Gomez Escobar“. Die Stiftung widmet sich Projekten, welche helfen, die Lebensbedingungen gefährdeter Kinder und Jugendlichen von Cartagenas zu verbessern.

8. Tag: Cartagena – Medellín

Gegen Mittag fliegen wir nach Medellín. Nachmittags lernen wir den modernen Stadtteil Poblado kennen und besuchen den Parque Lleras.

9.Tag: Medellín

Ein Experte vor Ort zeigt uns die Stadt des ewigen Frühlings. Wir erfahren Hintergründe über die zum Teil brutale Vergangenheit von Medellín, lernen Aussichten und Perspektiven zur florierenden Gegenwart der zweitgrössten Stadt Kolumbiens kennen und besuchen verschiedene Sehenswürdigkeiten.

10. Tag: Medellín – Kaffeezone

Am Morgen fahren wir in die Kaffeezone von Kolumbien. Am Nachmittag führt uns ein Sachverständiger in die Eigenheiten des kolumbianischen Hochlandkaffees ein.

11. Tag: Kaffeezone

Wir besichtigen die atemberaubenden Landschaften des Cocora-Tals, wo die Palma de Cera wächst, eine der höchsten Palmenarten der Welt. Im malerischen Dorf Salento besuchen wir verschiedene Kunsthandwerkstätten.

12. Tag: Kaffeezone – Villa de Leyva

Am Morgen fliegen wir nach Bogotá. Auf der Fahrt nach Villa de Leyva besuchen wir Zipaquirá. Die Stadt ist bekannt für das koloniale Zentrum und ihre riesige, unterirdische Salzkathedrale.

13. Tag: Villa de Leyva – Bogotá

Wir besichtigen eines der schönsten Kolonialdörfer Südamerikas, bevor es zurück nach Bogotá geht. Anschliessend besuchen wir die Altstadt, die „La Candelaria“ genannt wird.

14. Tag: Bogotá

Ein lokaler Experte führt uns durch die Hauptstadt Kolumbiens und erklärt uns die rasante städtische Entwicklung von Bogotá der letzten Dekaden.

15. Tag: Rückreise

Am Morgen besuchen wir nach Möglichkeit die Schweizer Botschaft. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug. 

16. Tag / Do, 26. Oktober 2017: Heimkehr

Ankunft in Zürich.

 

Programmänderungen vorbehalten!

Reisedatum

Mittwoch, 11. Oktober bis
Donnerstag, 26. Oktober 2017
Buchbar

PREIS PRO PERSON
Im Doppelzimmer
CHF 9'730.–
Zuschlag für Einzelzimmer
CHF 1'185.–

Teilnehmer/Innen
16 Personen max.
8 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • 14 Übernachtungen in Mittel- bis Erstklasshotels
  • Vollpension, ausser an Tag 5 und 8 nur Halbpension
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Erwin Dettling
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)
Nicht inbegriffen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
Zusatzleistung

Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Es wird kein Visum benötigt.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A, Gelbfieberimpfung

Mehr
TRANSPORT

Bus, Boot, Flug, Zug

WÄHRUNG

In Panama ist der Balboa (PAB) und in Kolumbien der Peso (COP) im Umlauf.

Empfohlen zur Mitnahme: USD in bar. Kreditkarten werden mehrheitlich akzeptiert.

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Mehrheitlich tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von 20 bis 30°C. In Bogotá ist es kälter, Temperaturen zwischen 13 bis 17°C. Mit Regen ist immer zu rechnen.

Mehr