Roter Platz in Moskau

Russlandweb
Helen_Stehli_Pfister_Illustration
Seit der Revolution von 1917 hat Russland gewaltige Umwälzungen durchgemacht. Auf dieser Reise voller Gegensätze erleben wir Moskau, an welcher rasant gebaut wird. In Moskau werden wir Kulturschätze der Zarenzeit bewundern und der sowjetischen Vergangenheit in ihren Bauten und in der avantgardistischen Kunst begegnen. Welche Rolle Stalin nach der Revolution spielte und weshalb der Stalinismus heute wieder ein Revival erlebt hat, wird uns dabei auch beschäftigen. Über Jahrhunderte galt Moskau als Hauptstadt des ursprünglichen, ländlichen Russlands. Als eleganter, westlicher galt den Russen jedoch immer St. Peters- burg. Hier feuerte im Okto- Diese Reise soll es ermöglichen, das russische Rätsel etwas besser zu verstehen. ber 1917 das Kriegsschiff Aurora den Startschuss für Lenins Oktoberrevolution ab. St. Petersburg, mit dem weltberühmten Kunstmuseum Eremitage, beeindruckt seit Generationen die Besucher und wird auch uns begeistern. Die ehemalige Hauptstadt bleibt bis heute ein barockes Gesamtkunstwerk, in dem es immer Neues zu entdecken gibt. Der Vielvölkerstaat „Russische Föderation“ hat keine demokratische Tradition, er ist bis heute geprägt vom Zarentum und der Sowjet- herrschaft, die vor 100 Jahren nach der Revolution begann und erst vor knapp 30 Jahren zu Ende ging. Die trotz Wirtschaftskrise immer noch hohen Popularitätswerte von Präsident Putin wurzeln auch in der Vergangenheit. Diese Reise soll es ermöglichen, das russische Rätsel etwas besser zu verstehen.

Wo steht Russland heute, 100 Jahre nach der Oktoberrevolution? Unsere Erkundungsreise beginnen wir in Kaluga, weiter geht es in die pulsierende Metropole Moskau und am Schluss besuchen wir das Venedig des Nordens, St. Petersburg. Wir begegnen der Vergangenheit und erleben eine Gegenwart, ab der sich die Revolutionäre der ersten Stunde die Augen reiben würden. Die Einblicke in zaristische und sowjetische Zeiten ermöglichen uns ein vertieftes Verständnis von Putins Reich. Mit Hintergrundinformationen zur aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lage.

VORGESEHENES REISEPROGRAMM

1. Tag / Mo, 2. Oktober 2017: Anreise

Flug von Zürich nach Moskau. Nach Ankunft Transfer nach Kaluga.

2. Tag: Kaluga – Jasnaja Poljana

Am Morgen besuchen wir in der kleinen Provinzstadt und Wiege der sowjetischen Raumfahrt das typisch russische Wohnhaus des Begründers der Kosmonautik Ziolkowski sowie das Museum der Geschichte der Raumfahrt. Anschliessend fahren wir in den Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoj.

3. Tag: Jasnaja Poljana – Moskau

Heute besichtigen wir das beschauliche Landgut Jasnaja Poljana des grossen russischen Schriftstellers Leo Tolstoj, wo wir einen Einblick in die Welt der Adligen und Leibeigenen am Vorabend der Russischen Revolution erhalten. Anschliessend fahren wir nach Moskau, unternehmen einen Spaziergang im Stadtzentrum und besuchen den berühmten Jugendstil Feinkostladen Jelissejew. Bei einem Apéro in einer Rooftop Bar geniessen wir den herrlichen Ausblick auf die Stadt.

4. Tag: Moskau

Auf einer Stadtführung besuchen wir die Moskauer Metro mit ihrer prachtvollen Architektur sowie die staatliche Tretjakow Galerie, welche als weltweit beste Sammlung russischer Kunst gilt. Das Abendessen geniessen wir auf einem Schiff auf der Moskwa.

5. Tag: Moskau

Am Morgen erwartet uns eine Führung zum Thema “Bauten des russischen Konstruktivismus“. Am Nachmittag besuchen wir die Neue Tretjakow-Galerie mit Meisterwerken der russischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts.

6. Tag: Moskau

Heute erkunden wir den Kreml und den Roten Platz. Anschliessend schlendern wir durch den Gorki Park – eine grüne Oase mitten in der Grossstadt. Hier befindet sich auch das neue Museum für zeitgenössische Kunst „Garage“, welches wir besichtigen und die Oligarchengattin von Rem Koolhaas erbauen liess. Abends eventueller Besuch des weltberühmten Bolschoj Theaters (sofern eine Vorführung stattfindet).

7. Tag: Moskau – St. Petersburg

Wir besuchen das Neujungfrauen-Kloster, jahrelang eines der reichsten Klöster Russlands, und ein weiteres Museum. Am Nachmittag fahren wir mit dem Sapsan-Hochgeschwindigkeitszug nach St. Petersburg am Finnischen Meerbusen.

8. Tag: St. Petersburg

Am Morgen besuchen wir die Peter-Paul-Festung und machen einen Spaziergang im Stadtzentrum. Nachmittags geniessen wir eine Bootsfahrt in den Kanälen der Stadt und besichtigen die Nikolaus-Marine Kathedrale mit ihren goldenen Kuppeln sowie das Fabergémuseum in einem der schönsten Adelspaläste der Stadt. Eventueller Theaterbesuch. 

9. Tag: St. Petersburg

Heute steht der Besuch der Eremitage, eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, auf dem Programm. Nach dem Mittagessen im Jamie Olivers Restaurant schlendern wir durch Hinterhöfe, die einst Dostojewski inspirierten und besuchen das Wohnmuseum des berühmten Schriftstellers.

10. Tag / Mi, 11. Oktober 2017: Rückreise

Am Morgen fakultativer Spaziergang in Hotelnähe im Stadtzentrum. Transfer zum Flughafen und nachmittags Rückflug nach Zürich.


Programmänderungen vorbehalten!

 

 

 

Reisedatum

Montag, 02. Oktober bis
Mittwoch, 11. Oktober 2017
Buchbar

PREIS PRO PERSON
Im Doppelzimmer
CHF 6'980.–
Zuschlag für Einzelzimmer
CHF 610.–

Teilnehmer/Innen
16 Personen max.
8 Personen min.

Im Preis inbegriffen
  • Linienflüge in Economy–Klasse
  • Flughafentaxen (Sicherheitsgebühren)
  • 9 Übernachtungen in Mittelklasshotels
  • Vollpension, ausser Tag 1 nur Abendessen und Tag 10 nur Frühstück
  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm
  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Helen Stehli Pfister
  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung
  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)
Nicht inbegriffen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen
  • Kleinere Trinkgelder
  • Reiseversicherung
Zusatzleistung

Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.

Allgemeine Informationen

DOKUMENTE

Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für Russland ist erforderlich. Wir holen dieses für Sie ein.

Mehr
EMPFOHLENE IMPFUNGEN

Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A

TRANSPORT

Bus, Zug

 

WÄHRUNG

In Russland ist der Rubel (RBL) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: neue USD oder Euro in bar. Kreditkarten werden in grösseren Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert.

 

Mehr
TEMPERATUR / KLEIDUNG

Die Temperaturen betragen tagsüber zwischen rund 14 bis 20°C. Nachts können die Temperaturen bis auf 5°C absinken

Mehr